Über uns

Wir wollen dir helfen. Dafür sind wir da. Die LGBT+ Helpline ist die Meldestelle für homo- und transphobe Gewalt und Beratungsstelle für alle Anliegen in Sachen LGBT+. Unser Beratungsangebot richtet sich an alle Menschen, welche Fragen und Anliegen zum LesBiSchwulTrans – Lebensumfeld haben – egal, welche sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität sie selbst haben.

Meldestelle

Die Schweiz erfasst Vorfälle von homo- und transphober Gewalt nicht. Was nicht erfasst wird, existiert für Verwaltung, Polizei und Politiker_innen auch nicht. Wir wissen aber, dass wir auch in der Schweiz Opfer von homo- oder transphober Gewalt werden. Deshalb erfasst die LGBT+ Helpline Schweiz seit 2016 alle Vorfälle, die uns via Formular, per Telefon, im persönlichen Gespräch oder per Mail gemeldet werden.

Wurdest auch du Opfer von Diskriminierung oder Gewalt? Bitte nimm dir die Zeit und schildere uns deinen Vorfall. Du hilfst dabei mit, Grundlagen zu schaffen, die uns helfen werden, LGBT+ zukünftig besser vor Gewalt und Diskriminierung zu schützen.

Beratung

Die Beraterinnen und Berater der LGBT+ Helpline arbeiten freiwillig. Es sind Menschen aus verschiedenen Altersstufen und mit Berufen wie Handwerker_innen, Büroangestellte, Jurist_innen, Mediziner_innen, Psycholog_innen, Sozialpädagog_innen und Student_innen.

Die Berater_innen sind selbst lesbisch, schwul, bi oder trans*. Sie haben sich mit ihrer eigenen sexuellen Identität auseinandergesetzt, haben selbst Erfahrung im LesBiSchwulTrans- Lebensumfeld und versuchen dir alle deine Fragen zu beantworten, vermitteln weiter oder organisieren dir ein Gespräch mit einer Fachperson.

Partner_innen & Unterstützer_innen

Wie wir helfen

Wir haben Berater_innen ausgesucht, die sich Zeit für dich nehmen, dir zuhören, für dich da sind, mit dir Erfahrungen austauschen und dir Informationen zugänglich machen.

Wie du aus den Berufen und der Motivation sehen kannst, sind es nicht «psychologische Profis» – es sind Menschen mit Herz. Und wenn du im Kontakt merkst, dass es einen Profi (Juristen, Psychologen, Psychiater, Fachstelle…) braucht, können sie dir eine Adresse vermitteln.